1. Vereinfachung

Jetzt wird es für Label-Betriebe noch einfacher, sich nachhaltig für BGM zu engagieren: Wir haben das Assessment-Tool optimiert und den Aufwand beim Assessment-Prozess reduziert.

  • Tool
    Die Benutzerfreundlichkeit des Assessment-Tools wurde erhöht. So können bspw. neu mehrere User gleichzeitig das Self-Assessment bearbeiten und bereits erfasste Nachweise per Knopfdruck für das anstehende Re-Assessment übernehmen.
  • Prozess
    Re-Assessment-Berichte fokussieren stärker auf Veränderungen und betonen dadurch den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP). Bei 17 Wahlkriterien haben Firmen beim ersten und zweiten Re-Assessment die Möglichkeit, nur noch die Veränderungen seit dem letzten Assessment zu erfassen. Die Re-Assessments fallen dadurch kürzer aus. Erst jedes dritte Assessment ist wieder ein vollständiges Assessment. Gerne informieren wir Sie im Vorfeld eines Re-Assessments im Rahmen eines persönlichen Besuchs über diese Änderungen.

2. Vergleich

Der neue Benchmark ermöglicht, sich mit anderen Label-Betrieben zu vergleichen und damit den eigenen kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) entsprechend den eigenen Ressourcen voranzutreiben.

  • Firmen können sich selbst mit dem Schweizer Benchmark über alle anderen Label-Betrieben vergleichen und damit die eigene Leistung in einen Kontext stellen. Diese Referenz hilft speziell in Managementpräsentationen oder zum Vergleich des eigenen KVP. Jedes Jahr im Oktober wird der Benchmark zum Zeitpunkt der Label-Verleihung aktualisiert.
  • Gesundheitsförderung Schweiz kommuniziert weder pro-aktiv den allgemeinen Benchmark noch die firmenspezifischen Werte. Firmen können auf Anfrage ihren Benchmark-Auszug für jedes Jahr aktualisiert erhalten.

Bestellformular Benchmark (Link erfordert Einloggen in die Branding Box)

3. Aktualisierung

Die Wegleitung wurde mit aktuellen BGM-Themen vertieft und die Bewertungsmatrix geschärft.

  • Wegleitung
    Die Kriterien in der Wegleitung wurden mit aktuellen Themen wie Gesunde Führung, Psychische Gesundheit und Generationenmanagement ergänzt und aktualisiert.
  • Matrix
    Die Bewertungsmatrix wurde verständlicher und klarer formuliert, zum Beispiel ist sie besser abgrenzbar zu den gesetzlichen Vorgaben aus Arbeitssicherheit/Gesundheitsschutz, auch Fragen zur Ergonomie werden neu prominenter abgefragt.

4. Evaluation

Der neue Leitfaden «BGM mit Wirkungsüberprüfungen voranbringen» unterstützt Sie dabei, die Wirksamkeit von BGM mithilfe eines Kennzahlen-Cockpits zu prüfen und so wirkungsvolle Massnahmen auszuwählen.

Der Leitfaden enthält das Wirkungsmodell BGM der Gesundheitsförderung Schweiz mit Erkenntnissen zu Zusammenhängen von BGM und dem Erfolg eines Unternehmens. An einem Praxisbeispiel wird Schritt für Schritt aufgezeigt, mit welchen Kennzahlen und Fragen die Wirksamkeit eines BGM-Projekts überprüft werden kann. Für die Dokumentation steht ein kostenloses Excel-Tool zur Verfügung.

Der Leitfaden wurde gemeinsam mit Labelbetrieben entwickelt und ist auf die Wegleitung zum Label abgestimmt. Gesundheitsförderung Schweiz kommt damit dem Wunsch der Unternehmen nach mehr Unterstützung in den Kriterien 5 und 6 nach. Die Nutzung ist individuell und freiwillig, also keine Voraussetzung für die Erreichung des Labels.

Der Leitfaden zur Wirkungsüberprüfung ist frei für Sie zum Download verfügbar.

Leitfaden «BGM voranbringen mit Wirkungsüberprüfungen»

5. Kommunikation / Employer Branding

Dank vielfältigen Massnahmen wird die Marke Friendly Work Space weiter gestärkt.

  • Branding Box
    Alle Label-Firmen haben bereits seit Frühling 2016 exklusiven Zugang zur Branding Box Friendly Work Space. Auf dieser finden Sie Unterlagen zur Kommunikation mit dem Label gegenüber Mitarbeitenden und Stellensuchenden. Die Inhalte werden laufend ergänzt.
  • Nachhaltigkeitshinweis
    Friendly Work Space-Betriebe, welche schon mehrere Assessments erfolgreich bestanden haben, können neu ihr langfristiges Engagement für ein systematisches betriebliches Gesundheitsmanagement mit einem Nachhaltigkeitshinweis als Zusatz zum Logo speziell hervorheben. Das Bestellformular hierfür steht auf der Branding Box zur Verfügung
  • Job-Plattformen
    Ab Dezember 2016 ist Friendly Work Space nicht nur auf jobup.ch sondern neu auch auf der Jobplattform jobs.ch als Auswahlkriterium integriert! Job-Suchende können so speziell nach Unternehmen mit einer ausgezeichneten Gesundheitskultur suchen.
  • Kampagne
    Von Juni bis Ende 2016 läuft die Medienkampagne Friendly Work Space, diesmal hauptsächlich auf 20Minuten/20minutes online. Die Label-Inserate mit Link zum Wettbewerb werden begleitet von Publi-Reportagen, redaktionellen Berichten und Leser-Aktionen rund ums Thema Gesundheit am Arbeitsplatz. Ziel ist aufzuzeigen, weshalb es sich lohnt, bei ausgezeichneten Arbeitgebern zu arbeiten. Friendly Work Space – Ein Gewinn für alle!

Friendly Work Space Branding Box

Logo Friendly Work Space mit Nachhaltigkeitshinweis (passwortgeschützter Zugang)

Friendly Work Space auf Job-Plattform Jobup.ch

6. Qualität

Zusätzlich zur oben genannten Leistungserweiterung wird die Qualität des Angebots für Label-Betriebe weiter erhöht.

  • Neu ist die Präsentation zum Label-Assessment im Preis inbegriffen. D.h. die Assessoren präsentieren die Ergebnisse im Anschluss an das Assessment vor der Geschäftsleitung.

Kontakt

Madlen Witzig
Projektleiterin Sensibilisierung & Verbreitung BGM